Frequently asked questions

Was ist Ihre Aufgabe als Coach?

Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch gute Gründe für sein Verhalten hat. Diese sind ihm aber nicht immer bewusst. Daher ist es meine Aufgabe, die Gründe dieses Verhaltens gemeinsam mit dem Coachee herauszufinden.

Meine Grundannahme ist, dass kein Mensch einen anderen Menschen verändern kann. Und jeder Mensch wehrt sich, verändert zu werden. Jeder Mensch kann nur sich selbst ändern. Ich unterstütze Sie, herauszufinden, wie Sie es schaffen, sich nicht zu verändern.

Gemeinsam versuchen wir, Ihre Bedürfnisse und Ängste zu identifizieren und zu benennen. Ich helfe Ihnen, sich wahrzunehmen, sich zu spüren und zu fühlen. Autonom, selbstverantwortlich und bewusst können Sie so Ihre persönlichen Wege finden und auch gehen.

Was ist das besondere an Ihrer Arbeit?

Nach meiner Grundannahme verändert sich der Mensch permanent von innen heraus. Für mich ist die Stagnation das erklärungsbedürftige Phänomen. Ich gehe davon aus, dass alles, was eine Person tut und nicht ändern kann, einer Eigenlogik zugrunde liegt. Die Frage, wie der Klient es schafft, sich nicht zu verändern, ist für mich eine grundlegende Perspektive.

Denn nur wer weiß, warum er sich nicht verändert, warum er auf der Bremse steht, dies spürt und wahrnimmt, kann eine Neu-Entscheidung treffen und sich nachhaltig verändern. Ein weiteres Merkmal meiner Arbeit ist die Akzeptanz seines Selbst. Veränderung geschieht, wenn jemand akzeptieren kann, was er ist und wie er ist, und nicht, wenn er versucht etwas zu werden, das er nicht ist.

Warum glauben Sie, dass Sie der richtige Coach für mich sind?

Ob ich der richtige Coach für Sie bin, finden wir beide im Erstgespräch heraus. Dort zeigt sich, ob Sie Vertrauen zu mir aufbauen können und mit mir offen über Ihr Anliegen sprechen können.

Ich selbst bringe wichtige Kompetenzen wie Selbstkenntnis, Kontakt- und Beziehungsfähigkeit und Prozesskompetenz mit.

Seit Jahren setzte ich mich bewusst und reflexiv mit mir selber auseinander. Ich habe selbst wahrnehmen und spüren wieder erlernen müssen, um bei mir selbst ankommen zu können. Ich kenne die Widerstände und Ängste, die einem auf diesem Weg begegnen, und kann sie begleiten.

Was mich selbst immer wieder erstaunt, ist, wie schnell Menschen zu mir Vertrauen aufbauen und sich bei mir aufgehoben fühlen. Durch meinen eigenen Selbsterfahrungsprozess kann ich den Kontakt auch in Konfliktsituationen wertschätzend halten.

Ich verstehe mich als Expertin im Suchen, um zusammen mit dem Coachee die passenden Verbindungen für die innere Logik zu finden. Meine Stärke ist, ganzheitlich das Geschehen zwischen dem Coachee und mir zu erfassen. Dabei arbeite ich im Hier und Jetzt und am Offensichtlichen, an den beobachtbaren Phänomenen. 

In den Coaching-Sitzungen kann ich mit Hilfe meiner Intuition, Kontaktfähigkeit und Theoriekenntnissen kreativ auf den Coachee eingehen und intervenieren.

Um Verstrickungen mit mir und dem Coachee aufdecken zu können, nehme ich 4 mal im Jahr an 2-tägigen Supervisionskursen bei Klaus Eidenschink, Hephaistos München, teil.

Woran merke ich, dass Ihr Coaching wirkliche und nachweisbare Veränderung bewirkt hat?

Kein Mensch kann einen anderen Menschen ändern. Jeder Mensch kann nur sich selbst ändern. Ich als Coach kann durch meine Fragen und Interventionen helfen, dass der Coachee Bewusstheit über sich selbst erlangt. Diese Bewusstheit emöglicht ihm aus eingefahrenen Mustern auszusteigen und neue Erfahrungen zu sammeln. Den Coachee zu neuer Bewusstheit zu führen, darin sehe ich meine Verantwortung. Eine nachweisbare Veränderung? Wenn der Coachee mit neuen Perspektiven auf sein Anliegen sieht und die Wahl in seinen Denk-, Erlebens- und Handlungsmöglichkeiten spürt.

Wo findet Beratung statt?

In meinem Coachingraum, in Ihrem Unternehmen oder einem geeigneten Raum in Ihrer Nähe.